Kaese auf Lastenvelo
‹ Zurück zur Übersicht

Der beste Snack zum Velofahren

Laurent Aeberli, 11.03.2022

Wie kommt man gut verpflegt von A nach B?

Velofahren braucht Energie. Ziemlich viel Energie sogar. Bei einer Geschwindigkeit ab 22 km/h verbrennt man 450 kcal pro Stunde und mehr, wie die Hochschule Luzern schreibt. Gehen wir davon aus, dass unsere Kurier:innen rund zwei Drittel der Arbeitszeit auf dem Sattel sitzen, verbrennen sie während einer fünf stündigen Schicht etwa 1500 kcal. Und da haben wir das Gewicht des Rucksacks noch gar nicht eingerechnet. 

Wer in der Freizeit gerne “gümmelet”, weiss, welche Konsequenzen ein Hungerast hat. Deswegen rüstet man sich klassischerweise mit Energieriegel oder Gels aus, um den Lenker jederzeit fest im Griff zu haben. Es geht aber auch etwas unkonventioneller. Unsere Kurier:innen geben Einblick, welche Snacks ihnen am besten durch die strengen Schichten helfen.

Ausgewogen:

  • Bananen
  • Getrocknete Bananen
  • Nussmischung (Wal-, Cashew-, Haselnüsse, Mandeln)
  • Studentenfutter
  • Zwetschgen (Saison beachten)
  • Kartoffeln mit Salz
  • Datteln (gefüllt mit Mandeln und in grobem Meersalz gewendet)

Classics:

  • Biberli
  • Nussweggen
  • Magenbrot
  • Reiswaffeln mit Schoggi

Zucker-Reload:

  • Gummibärli
  • Marzipan
  • Knoppers
  • Suuri Würmli
  • Snickers
  • Vermicelle-Wurst

Kurier:innen-Spezial

  • Chilli-Hotdog am HB
  • Kaufmann-Burger am HB
  • Börek
  • Kaffee & Gipfeli
  • Hummus mit grünen Oliven
  • Kichererbsen aus der Dose
  • Käsesandwich
  • Salzgurken
  • Speck
  • Chips
  • Fleischkäse
Der beste Snack für auf dem Velo: Liste
Liste Snacks

Weitere Tipps von unseren Fahrer:innen

‹ Zurück zur Übersicht