Kuriere mit Stadtvelos
‹ Zurück zur Übersicht

Das perfekte Stadtvelo

Laurent Aeberli, 20.05.2022

400’000 Einwohner:innen, 1’200 Brunnen, 12 Kreise und 1 Velo. Wir haben in der Belegschaft gefragt, wie denn das perfekte Stadtvelo für Zürich aussieht oder aufgebaut ist.

Ganz einig ist man sich nicht, das würde bei rund 130 Kurier:innen auch an ein Wunder grenzen. Aber einige Tendenzen zeichnen sich schon ab. Vorab der schönste Satz der Umfrage: “Das perfekte Velo ist individuell, aber auf regelmässige Wartung kommt’s an!”

Wartung am Velo

Da wir euch aber trotzdem ein paar Tipps mit auf den Weg geben wollen, kommen wir nun zum Eingemachten.

  • Rahmen: Carbon mag zwar leicht sein, ist aber nichts für ein robustes Stadtvelo. Wir empfehlen einen (verchromten) Stahlrahmen, diese sind langlebig und dämpfen Schläge oder die edlere Version davon: Titan.
  • Lenker: Gerade.
  • Schaltung: Grössere Diskussionen gehen bei der Schaltung los. Einige schwören aufs wartungsarme Fixie, andere begnügen sich mit drei Gängen. Viel mehr als 1 Kettenblatt mit 8-12 Gängen braucht aber kaum jemand. Besonders empfohlen werden dafür die Rapidfire Schalthebel von Shimano.
  • Bremsen: Hauptsache gut. Scheibenbremsen helfen, wenn’s regnet.
  • Pneu: Um nicht nach jeder Langstrassenquerung gleich die Schläuche wechseln zu müssen, bieten sich Pneus mit Pannenschutz an. Hoch im Kurs sind beispielsweise Continental Gatorskin oder Panaracer RiBMo.
  • Kette: Die angeblich beste 8-fach Kette ist die Sachs-Sedis. Sie hält bis zu 30’000 Kilometer, wenn sie regelmässig gewartet wird. Allerdings gibt’s die nur noch im Brocki oder auf Ricardo u.ä. Ebenfalls robust ist die Connex Wipperman 8sx-nickel.

 

  • Und zum Schluss noch ein Tipp: Shimano 105-er Komponenten und Vergleichbares reichen vollkommen für ein Stadtvelo. Teurere Teile sind nicht einmal in Züri nötig.

 

Gute Fahrt!

‹ Zurück zur Übersicht