Veloblitz Lastenrad am See
‹ Zurück zur Übersicht

Prototyping beim Veloblitz - Mit Innovationsgeist zum Ziel

GL, 16.01.2020

Die steigende Nachfrage für Cargo Transporte per Velo hat sich auch beim Veloblitz bemerkbar gemacht. So denken wir, dass gerade diese Art von Transport in der Zukunft eine zunehmende Bedeutung für die Citylogistik haben wird. Nicht immer jedoch sind die am Markt verfügbaren Velos an unsere Bedürfnisse angepasst. Hier sind Wissen, Innovation und auch technisches Können gefragt - und beides hat der Veloblitz glücklicherweise in seiner Crew.

Voraus mit dem Anhänger „Hinterher“

Während vor 5 Jahren lediglich zwei Lastenvelos in Betrieb waren, ist heute das Dutzend überschritten, was die Relevanz von Cargo Transporten per Velo deutlich hervorhebt. Ist die zu transportierende Ware grösser als was in den Rucksack des Kuriers passt, kommt das Lastenvelo zum Zug. Grundsätzlich setzen wir auf zwei Arten von Lastenrad-Transporten beim Veloblitz: Erstens Lastenvelos mit grosser Ladefläche vorne und zweitens Anhänger wie z.B. die Hinterher-Anhänger. Zurzeit testen wir die Möglichkeiten und Grenzen der verschliessbaren Carla Cargo. Während in der Deutschland der Carla Cargo Anhänger schon längst auf den Strassen zugelassen, tut sich die Schweiz in dieser Sache leider etwas schwerer. Doch es zeigt sich ein Silberstreifen am Horizont; So hat die Städtekonferenz Mobilität in ihrer Herbsttagung 2019 das Thema auf ihre Agenda genommen und wünscht vom Bund die Prüfung der vereinfachten Zulassung von emissionsarmen Citylogistik Fahrzeugen.

Veloblitz Cargobike mit Anhänger

Innovationsgeist ist gefragt

Der Veloblitz Kurierdienst macht als Profi auf der letzten Meile mit den neuen Geräten die unterschiedlichsten Erfahrungen; schnell wird klar was funktioniert und was nicht. So schrammt die Blache, die die Sendungen vor Regen schützt am Anhängerrad. Oder wegen nur gerade ein paar Zentimetern passte die für ein Projekt erforderliche Anzahl Boxen nicht auf den Anhänger. Ein Erfolgserlebnis wiederum war die Verteilung und Einsammlung von lebenden Miettannenbäumen in der Weihnachtszeit. Dank einer cleveren, selbstgebauten Vorrichtung konnten die Weihnachtsbäumchen sicher durch den Verkehr transportiert werden. Für diese und zukünftige Herausforderungen setzt der Veloblitz auf ein internes Team, das die Flotte optimiert, Möglichkeiten ausreizt und neues testet.

Von unserem Innovationsgeist können nun auch anderen Velokuriere aus verschiedenen Schweizer Städten profitieren. Auch diese stellen die steigende Nachfrage an Cargo Transporten per Velo fest. Und wie die Bilder aus den 1990er Jahren belegen, liegt der Innovationsgeist in der DNA des Veloblitz.

Strasse in Zürich mit Veloblitz Lastenrad in den 1990er und 00er Jahren
Twike in der Veloblitz Flotte

Mehr Sicherheit durch Kreativität

Mit neuen Prototypen testen wir, wie die Boxen unserer Kundinnen und Kunden noch sicherer ans Ziel kommen können. So analysieren wir aktuell, wie unsere Boxen einerseits mit Blachen vor Regen und anderen Umwelteinflüssen geschützt und andererseits mit Verschlüsseln und Schlössern effektiv abgesichert werden können. Gemeinsam mit unseren Lieferanten testen wir, welche Materialien hierzu am besten geeignet sind. Es hat für uns hohe Priorität, in diesem Bereich unser Wissen aufzubauen und in dieses entsprechend zu investieren. All das ist mit unseren starken Veloblitz-Crew möglich. So haben wir Leute mit verschiedensten Hintergründen, die das notwendige Know-how und Fähigkeiten mitbringen. Sie sind daran interessiert, auf innovative Art und Weise Neuland zu betreten - und so auch unsere Kundinnen und Kunden weiterzubringen. Möchtet ihr mehr über unsere Cargoflotte und Erfahrungen wissen, sind wir gerne da und geben Auskunft.

‹ Zurück zur Übersicht